So schön, dass wir einfach wir sein durften

Was habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut, diesen Blogbeitrag zu tippen... Denn, wann ist es auch nicht so bei meinen Shootings: Die beiden waren der Hammer. Keine Frage. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Jedenfalls war es ein soo besonderer erster persönlicher Kontakt mit meinem Brautpaar von nächstem Jahr. Ich habe die beiden besucht, um ein Vorgespräch zu machen. Schon da hat die Harmonie so gut gepasst und ich habe mich super wohl bei ihnen gefühlt. Das Vorgespräch war "vorbei" und wir zogen uns an, um zur Shootinglocation zu fahren. Beide waren schon ein bisschen aufgeregt, weil sie noch nie zusammen ein Fotoshooting gemacht haben.

 

Susi hat noch gesagt: "Ob wir das wohl können? Ich bin schon so gespannt." Zuerst mal: Ihr müsst bei meinen Paarshootings absolut gar nichts können. Das Einzige, was das Ziel von dem Shooting sein soll, beantwortet Euch Susi in ihrer letzten Aussage, die Ihr gleich erfahrt! ...

 

Das Shooting ist so gut gelaufen, weil die beiden total Lust da drauf hatten und sich einfach voll und ganz darauf eingelassen haben. Ich habe ihnen ein paar Tipps gegeben, wie sie sich bewegen können und ihnen ein paar Anweisungen zur Haltung gegeben, mehr nicht. Bei mir ist immer viel Bewegung, Tanz, usw. dabei, sodass das Paar sich viel bewegt und in Schwung kommt und vor allem vor der Kamera warm wird. 

 

Wir stiegen wieder ins Auto ein und ich fuhr die beiden wieder nach Hause. Susi hat mir gesagt, dass sie sich das ganz anders vorgestellt hatte. Sie gab mir das Feedback, dass sie zwar keine genauen Vorstellungen davon hatte, aber irgendwie wohl an was "Gezwungeneres und Steiferes" dachte und hat sich umso mehr gefreut, dass es soo viel Spaß gemacht hat. 

 

Wisst ihr, was ihre Aussage war, als wir angekommen sind, sie ein bisschen Revue passieren hat lassen und dann ausgestiegen sind?

 

"Das war jetzt so schön, dass wir einfach WIR sein durften!"

Die beiden sind anschließend in den Hof gelaufen, sie hopsend und grinsend an seiner Hand. <3

 

Kein Mensch kann sich vorstellen, wie ich mich darüber gefreut habe. Diese Dankbarkeit in ihrer Aussage ist für mich das größte Kompliment, was man mir machen kann. Es ist nämlich genau meine Mission in meiner Arbeit, dass ich eine Situation mit Euch kreiere, in der Ihr einfach IHR sein könnt, Ihr euch wohl fühlt und man das auch auf den Fotos erkennen kann. An dem Abend wusste ich wieder, dass ich alles richtig gemacht habe und war einfach mal wieder unglaublich dankbar für meinen Job und all die lieben Menschen, die ich in meinem kleinen großen Abenteuer kennenlernen darf! 

 

DANKE liebe Susi und lieber Chris für unser gemeinsames Abenteuer!

Ich freue mich sehr auf 2020.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media

Folgst Du mir schon?